Die richtige Haarpflege im Urlaub

Vor allem Frauen wollen im Urlaub immer besonders gut aussehen. Statistiken zufolge gehen 20% der Frauen noch einmal zum Friseur, bevor es dann in den lang ersehnten Urlaub geht. Trotzdem sind viele überrascht und enttäuscht, wenn das Haar nach einen Strandtag mit Baden am Meer trocken und strapaziert aussieht und den kompletten Glanz verloren hat. Aus diesem Grund muss während eines Sommerurlaubes ganz besonders auf die entsprechende Haarpflege geachtet werden.

In Ländern wie Venezuela beispielsweise herrschen hohe Temperaturen vor, weswegen das Haar einer großen Belastung ausgesetzt ist. Vor allem UV-Strahlung schadet den Haaren, weswegen man darauf achten sollte, eine geeignete und schützende Haarpflege zu verwenden. Im Folgenden werden ein paar Tipps und Tricks aufgeführt, die einen gut durch den Sommer bringen und das Haar auch am Strand wunderbar aussehen lassen.

Den geeigneten UV-Schutz kann man mittlerweile mit speziellen Haarsprays erhalten. So stylt man sich einfach morgens ganz normal, verwendet das Haarspray und schon ist das Haar vor der Sonneneinstrahlung geschützt. Natürlich sollte, wenn möglich, ein Hut getragen werden, denn bei jedem Baden lässt der Schutz des Sprays nach. Zudem schützt eine Kopfbedeckung auch gegen einen Sonnenstich.

Beachtet man den UV-Schutz, so ist die Grundlage gelegt. Nun geht es um die richtige Haarpflege. Die Sonne Venezuelas trocknet das Haar aus, weswegen eine Haarpflege verwendet werden sollte, die das Haar rund um mit Feuchtigkeit versorgt. Haarkuren sind in der Regel noch intensiver als Haarspülungen und sollten hierbei Anwendung finden.

Beachtet man diese kleinen Tipps, so kann man auch während eines Venezuela Urlaubs sein glänzendes Haar beibehalten. Übrigens findet man auch dort Friseursalons vor. Sollte man also komplett verzweifeln, so sucht man dort einfach einen Friseur auf und lässt sich dort die richtige Pflege verpassen.